Verschleppt nach Babylon - SOLA 2021

Sonnteg 15.08.2021

Nach 10 Tage Babylon geht es heute wieder in die Heimat.

Wir sagen Dank:

  • allen Teilnehmenden fürs dabei sein
  • allen Eltern für das entgegen gebrachte Vertrauen
  • allen Unterstützern für die große Hilfe
  • allen Mitarbeitenden für ihr großes ehrenamtliches Engagement
  • wenn auch zum Schluss, doch vor allem unserem Gott, der seine Hand über uns hält

Wir freuen uns bereits, dich auch im Sommer 2022 wieder auf dem Sola begrüßen zu dürfen!

Samstag 14.08.2021

Die Dienerin soll die hängenden Gärten auf dem Tor gießen. Doch Höhenangst überkommt sie. Als Daniel ihr Mut zuspricht, überwindet sie zögernd ihre Angst.

Frei nach Daniel 10,19
Fürchte dich nicht,du von Gott Geliebter! Friede sei mit dir! Sei getrost, sei getrost! Und als er mit mir redete, sah ich mich gestärkt und sprach: Mein Herr, rede; denn du hast mich gestärkt.

Am Abend liest König Darius in den Chroniken von Babylon und ist erstaunt was alles in Babylon geschehen ist.

Freitag 13.08.2021

Die Ereignisse überschlagen sich. Belschazzar wurde ermordet und der Meder König Darius wird zum Herrscher über uns.

Hohe Beamte möchten die neuen Machtverhältnisse nutzen. Sie überzeugen den König ein Gesetz zu erlassen, dass nur noch er angebetet werden darf. Sollte jemand dieses Gesetz nicht befolgen, soll die Person in die Löwengrube geworfen wewrden. Es werden Gitarren und sonstige Instrumente beschlagnahmt. Als auch Daniel nicht aufhört seinen Gott an zu beten wird er festgenommen und vor König Darius gebracht. Voller Trauer muss er das von ihm veranlasste Gesetz vollstrecken und trauert um den wertvollen und treuen Berater. 

Doch Gott hält seine Hand über Daniel und verschließt die Rachen der Löwen. So bleibt Daniel am Leben und König Darius erkennt die Macht Gottes an.

Donnerstag 12.08.2021

In der vergangenen Nacht ist der große König Nebukadnezzar verstorben. Klageweiber beklagen den Tod und auch der Rest nimmt aus Trauer nur ein karges Frühstück zu sich.

Belschazzar sein Sohn wird zum neuen König. Egoistisch, überheblich und rücksichtslos führt er die Regierungsgeschäfte. Während eines üppigen Mahls verlangt er danach aus den goldenen Gefäßen aus dem Tempel Jerusalems zu speisen.

Plötzlich erscheint eine Hand "Mene mene tekel u-parsin" wird an die Wand geschrieben. Doch was heißt das? Kein Weiser oder Sterndeuter kann ihm die Botschaft erklären bis Daniel gefragt wird.

"Gezählt hat Gott die Tage deiner Herrschaft und ihr ein Ende gesetzt.Gewogen hat er dich und dich zu leicht gefunden. Zerteilt hat er dein Reichund es den Medern und Persern gegeben."

Daniel 5, 1-29

Mittwoch 11.08.2021

Nebukadnezzar und sein ganzer Hofstab haben in der zurückliegenden Zeit erfahren, dass der Gott Daniels der einzige Gott ist, Wunder tut und alle Macht hat.

Die Bewohner Babylons haben erlebt, wie befreiend es ist seine Last am Kreuz bei Jesus abzugeben.

Dienstag 10.08.2021

König Nebukadnezzar lässt ein riesiges goldenes Standbild errichten.

Während der festlichen Einweihung sollen sich alle Bewohner Babylons vor dem Standbild niederknien. Doch die drei Freunde Daniels (Schadrach,Meschach und Abed- Nego) knien sich selbst unter Androhung einer Strafe nicht nieder. Der König tobt und ordnet an, die drei Männer in einen feurigen Ofen zu werfen. Doch in dem Ofen werden die Drei durch einen Engel Gottes vor dem sicheren Tod beschützt (Daniel 3,1-30)

Montag 09.08.2021

In einer Vision hat der Gott der Bibel Daniel den Traum des Königs offenbart.

König Nebukadnezzar träumte von einer Statue aus unterschiedlichen Materialien welche Bildhaft für verschiedene Königreiche stehen und auch dem König seinen eigenen Untergang vorher sagt. (Daniel 2,31-45). Trotz der nicht so positiven Deutung des Traumes muss der König anerkennen, dass es nur diesem einen Gott möglich war den Traum und dessen Deutung durch Daniel ihm mit zu teilen. Daniel wird zum ersten Ratgeber Nebukadnezzars berufe.

Während Daniel betete gestalteten die Israeliten kleinere und größere Dinge (Schmuck aus Speckstein, gebatikte T-Shirt´s, Strandhocker, uvm...). Ebenso konnte die Fassade des Babylonischen Tores fertig gestellt werden und die Babylonische Fahne gehisst werden.

Sonntag 08.08.2021

König Nebukadnezzar hatte in der Nacht einen beunruhigenden Traum.

Keiner der Magier und Sterndeuter im ganzen Land kann jedoch den Traum deuten.

Daniel bittet um eine Frist, weil er Gott im Gebet bitten möchte, ihm das Geheimnis zu enthüllen.

Babylon soll die größte und prächtigste Stadt der ganzen Welt werden - es werden fleißig Bänke, Schuhregale und Vorzelte gebaut.

Am Abend lernen sich die Bewohner Babylons besser kennen.

Samstag 07.08.2021

Der große König Nebukadnezzar möchte die besten der jungen Israeliten aussuchen und für den Dienst am Königshof ausbilden

Für die Aufnahmeprüfung muss fleißig trainiert werden. Die unterschiedlichsten Fähigkeiten sind gefragt.

Auf der Reise nach Babylon herschte recht feuchtes Wetter, doch die Israelitten sind gut angekommen.

Daniel und seine Freunde schneiden in der Aufnahmeprüfung am Besten ab und werden in den Königlichen Dienst aufgenommen - Gott belohnte ihre Treue!

Die Zwei-Tages -Tour 06.+07.08.2021

Die Babylonier stehen kurz davor, Jerusalem einzunehmen. Wir (die Stämme Israels) ziehen nach Jerusalem um die Stadt und unseren König Jojakim zu verteidigen.

Doch leider zu spät! König Jojakim ist bereits besiegt, der Tempel zerstört, und wir sind ab jetzt Kriegsgefangene und werden nach babylon verschlappt.

Der Weg in die ungewisse Zukunft weit.

Pssst, leise...

Wenn du genau hinhörst, kannst du vielleicht die Tagesleitung hören, die dich mit der Glocke zum Mittagessen ruft. Wenn du tief einatmetest, riechst du vielleicht den Rauch des Lagerfeuers.

Das Sola rückt jeden Tag näher. Nicht mehr lang, und wir werden uns wieder sehen!

Und dann... Lagerfeuer, Musik, Wandern, Mitarbeiter in den Bach werfen, Spiele spielen, in Zelten schlafen, nach rauch riechen, die ganze Woche lang nur zwei mal duschen und das legendäre BRÜLLEN, wenn´s ans Essen geht  "ALLE MANN..."

Kanst du es fühlen?

Noch ist außer einer abgemähten Wiese und Bäumen nichts zu sehen. Doch schon bald rollt das Material für den Aufbau an.

... geht es Los!!!

Stöber doch mal in unserer Galerie von den letzten Jahren um dich einzustimmen auf das diesjährige Lager.

Im dritten Regierungsjahr des israelitischen Königs Jojakim wird das kleine Reich Juda von den Babyloniern eingenommen.

Jerusalem und der Tempel werden zerstört und ein großer Teil der Bevölkerung verschleppt.     

Für die Israeliten scheint nun alles vorbei zu sein... niedergeschlagen setzen sie einen Fuß vor den anderen und folgen ihren Unterdrückern über 2000 km durch die Wüste.
Doch das Ende…

 ...ist ein neuer Anfang

Wir schreiben das Jahr 605 v. Chr.: Die israelitischen Gefangenen werden von ihren Wächtern durch das mächtige Ischtar-Tor in die Stadt Babylon geführt. Mit weit aufgerissenen Augen blicken sie die breite Straße entlang: eine solch prunkvolle Stadt hatte keiner von ihnen je gesehen. Dies ist wahrlich die reichste und größte Stadt der Welt. Doch was wird hier mit ihnen passieren? Wird der mächtige König Nebukadnezzar ihnen wohlgesonnen sein? Und werden sie ihren Gott auch hier anbeten dürfen?

Die anmeldung für das Sola 2021 ist abgeschlossen

Ein kleiner Einblick

Zur Zeit können wir uns für die SOLA-Vorbereitungen leider nicht live treffen – doch davon lassen wir uns natürlich nicht aufhalten!
Wir sind fleißig dabei, die Möglichkeiten für dieses Jahr abzuwägen und das SOLA in irgendeiner Form möglich zu machen…
Im Bild seht ihr einen kleinen Einblick, wie das so aussieht.

Außerdem möchten wir euch hiermit das aktuelle Leitungsteam 2021 mit allen Bereichsleitern vorstellen!
Ansprechpartner für das SOLA sind: Tristan Zahn, Susanna Häßner, Susi Koch (lagerleitung(at)solacr.de)

An dieser Stelle bedanken wir uns auch bei Johann Koch und Jule Zahn, die viele Jahre Teil der Lagerleitung waren und nun ausgestiegen sind.

Aktuelles

Liebe Sola-Freunde!

Das neue Jahr hat begonnen und auch die Tage werden schon wieder länger – ein sicheres Zeichen dafür, dass es langsam Sommer wird… und die Sehnsucht nach dem SOLA wird immer größer ;)
Aus bekannten Gründen steht bisher leider noch nicht fest, in welcher Form das SOLA 2021 stattfinden kann. Wir arbeiten daran, eine Lösung zu finden und sind gespannt, was Gott mit dem SOLA vorhat.
Vorläufig angesetzter Termin: 06.–15. August 2021


Du möchtest mitarbeiten oder uns in anderer Form unterstützen?
Wir freuen uns riesig über dein Interesse und über jede Hilfe! Schreib uns einfach, so dass wir dich auf dem Laufenden halten können:
lagerleitung(at)solacr.de

Um Ihr Besuchserlebnis auf unserer Seite zu optimieren, können Sie hier in den Einsatz von Werkzeugen zur Optimierung und Analyse Ihres Website-Besuchs einwilligen. Details dazu finden Sie in der Datenschutzerklärung